Baden, Tanzen, Wäsche waschen

Beiertheim und Bulach

Wenn die Karlsruher sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts vergnügen wollten, fuhren sie ins Beiertheimer Stephanienbad. Man ging spazieren, tanzte, genoss Schwefelbäder und hatte nach den Worten des Badewirts “im heilsamen Albwasser schon sehr glückliche Kuren”. Während hier die einen das Leben genossen, verdienten sich die anderen nur ein Stück weiter den Fluss hinunter mit Bürsten, Schrubben und Bleichen ihr Geld bei harter Arbeit.

Route BE = Beiertheim
Route BU = Bulach

Kosten:

100 € (2 Stunden), 120 € (2,5 Stunden)

Treff:

Route BE: Eingang von St. Michael (Gebhard- Ecke Ebertstraße)
Route BU: Breite Straße Ecke Gebhardstraße

nächste      :

Barbarossaplatz

Leitung:

Renate Straub, Friedemann Schäfer, Michael Schwendl

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.