Die Schlaucher und Künstler vom Rhein -

unterwegs in Daxlanden

Die Geschichte Daxlandens ist bis zur Rheinbegradigung Tullas 1817 durch zahlreiche Überschwemmungen und Hochwasserkatastrophen geprägt. Das Wasser hatte aber auch seine positive Seite: Manche alte Bauten und Wege erzählen von der Blütezeit der Goldwäscher und Jagdfischer, von der ehemaligen Zollstation und den Künstlern, die sich von den Rheinauen und dem dörflichen Leben inspirieren ließen.

Kosten:

100 € (2 Stunden)

Treff:

Vor der Heilig-Geist-Kirche

nächste      :

Kirchplatz (Tram 6)

Leitung:

Ivo Maly

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.