Handwerker und Huren, Künstler und Studenten

Das Dörfle - ein Stadtteil im Wandel

Fast 100 Jahre sollte es dauern, bis “Klein Karlsruhe”, “Pfannenstielhausen”, das “Geflügelviertel” oder wie die ehemalige Arbeitersiedlung sonst noch genannt wurde, endlich zur Bürgerstadt gehörte. Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte der Karlsruher “Altstadt”, des einst berühmt-berüchtigten Arme-Leute-Viertels, in dem es längst nicht mehr nur Tagelöhner und Handwerker, Soldaten und “liederliche Weibsbilder” gibt. Flair und Lebensart, aber auch gewaltige städtebauliche Eingriffe in die gewachsene Struktur des Viertels durch die Dörfle-Sanierung, kennzeichnen heute das Quartier.

Kosten:

100 € (2 Stunden), 120 € (2,5 Stunden)

Treff:

Lidellplatz am Brunnen

nächste      :

Markt- oder Kronenplatz

Leitung:

Elke Schneider, Susanne Stephan-Kabierske

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.