Karlsruhe geht in die Luft

Zeppelinankerplatz und Zuverlässigkeitsflüge

Rund um den großen Exerzierplatz im Westen der Stadt siedelten sich verschiedene Truppenteile mit ihren Kasernen an. Zudem entstand hier der Zeppelinankerplatz und die ersten Flughafengebäude. Abheben tut hier zwar niemand mehr, aber hoch her geht es noch immer: In der ehemaligen Artilleriekaserne reckt sich ein Solitär im sogenannten Hofgartenkarree gen Himmel, in der Telegraphenkaserne wird die Hohe Schule der Reitkunst bei Neindorff gelehrt, die Westhochschule beherbergt die Segelfluggruppe des KIT und von der Rheinsanddüne kann man auf Karlsruhe hinunterschauen.

Kosten:

100 € (2 Stunden), 120 € (2,5 Stunden)

Treff:

vor dem Eingang der Kiefer-/Zahnklinik, Kußmaulstr. Ecke Moltkestr.

nächste      :

Städtisches Klinikum/Kußmaulstraße

Leitung:

Roland Feitenhansl, Renate Straub

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.