Zuschriften von unseren Lesern

Heute wollen wir einmal unsere Leser zu Wort kommen lassen. Auf unseren Aufruf, ob jemand vielleicht eine interessante Geschichte zu erzählen hat, erreichten uns die folgenden drei Hinweise:

1) Womit beschäftigt man sich in Coronazeiten, vor allem in den ersten Wochen, als noch alles zu und die sozialen Kontakte äußerst reduziert waren? Wenn man die meiste Zeit zu Hause verbringt, räumt und stöbert man und stößt so manchmal auf schon fast Vergessenes.

Herr Kersten schreibt: 60 Jahre verpackt und eingemottet und in Coronazeiten wieder belebt - ein Circusmodell

"Mit 12 Jahren habe ich mich bereits sehr für den Circus interessiert. Da wir in der Familie wenig Geld hatten, konnte ich mir die Tickets für die eigentliche Vorstellung nicht leisten. Und dennoch interessierte mich das Circusgeschehen, wie Auf- und Abbau, Vorbereitung der Darbietungen usw. ungemein. Ich kaufte mir also eine Tierschaukarte und hielt mich den ganzen Tag dann im Circusgelände auf und „klaute mit den Augen“. So entstand das Circuszelt aus Teilen eines alten Inletts, die Stützen aus Holzstäben, die vier Masten aus Messing sowie diverse Schnüre. Alles selbst gefertigt. Das Ganze ist ohne Kunststoff oder gekaufte Teile errichtet. Eben wie beim Original Circus.


Heute hat man komplette Zelte, die man an einem Gerüstbogen hoch zieht und befestigt. Siehe

z.B. der Circus Flic Flac, der hier kürzlich in Karlsruhe Station machte. Aber damals war es noch alles anders. Nach 60 Jahren habe ich den Circus nun wieder aufgebaut und es hat mir viel Spaß gemacht. Da ich aber nun doch nicht mehr 12 Jahre alt bin, würde ich den aufgebauten Circus gerne an Interessenten abgeben. Größe der Platte: 2 m x 1,20 m."

Die Gehege der Tierschau.


2) Anna Grebhahn, die manche von Ihnen vielleicht schon von unserer Sonderführung zum Thema "Nachhaltigkeit" kennen, schickte uns einen virtuellen Rundgang durch die Oststadt zum Thema "Nachhaltige Energie". Sie "gehen" auf dieser Tour vom Citypark bis zum Zukunftsraum für Nachhaltigkeit und Wissenschaft und erfahren unterwegs Wissenswertes zum Thema Energie. Denn trotz Corona dürfen wir das Klima nicht vernachlässigen. "Wandern" Sie also durch die Oststadt bzw. lesen Sie sich durch die Oststadt.

https://www.dialog-energie.de/formate/tour-nachhaltige-energie/virtuelle-tour/


3) Und Herr Schmidt hat uns auf einen kleinen Film über Karlsruhe aufmerksam gemacht, den die Agentur Qreate, die mit ihrem Büro auf dem Areal "Alter Schlachthof" ansässig ist, über Karlsruhe gedreht hat: KARLSRUHE - From Dawn till Dusk. Wirklich schöne Bilder zum Zurücklehnen und Genießen.

https://vimeo.com/413969252 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lösung von gestern: b) Bulach war richtig


0 Ansichten

stattreisen Karlsruhe e.V.
Hübschstraße 19
76135 Karlsruhe
Tel: 0721 - 161 36 85  (Mo - Do 9.30 - 12 Uhr)
Fax: 0721 - 161 36 84
info@stattreisen-karlsruhe.de

Volksbank Karlsruhe
IBAN: DE74 6619 0000 0073 3265 08
BIC: GENODE 61 KA1